(Use Google Chrome or Mozilla Firefox to secure your place)

Erzielen Sie entscheidende Wettbewerbsvorteile mit S/4 HANA – entscheiden Sie aufgrund valider Echtzeitdaten in einer hypervolatilen Welt

In Krisenzeiten zahlt es sich aus, in Vorbereitung auf S/4 HANA nicht nur alle relevanten Unternehmensdaten konsolidiert, harmonisiert und zentralisiert zu haben, sondern auch Prozesse und Geschäftsmodelle auf die neue, durchdigitalisierte Welt der Plattformökonomie vorbereitet zu haben. Gerade jetzt, in einer hypervolatilen Welt kann nur die intelligente, multidimensionale und KI getriebene Auswertung von Echtzeitdaten valide Entscheidungen begründen und ihrem Unternehmen das Überleben sichern.
 
Lernen Sie aus Case-Studies
  • wie sie Ihre Datenhaushalte und Prozesse schnellstmöglich konsolidieren und für S/4 HANA Migration bereit machen
  • wie Multiprojektplanung und Fokus auf das Wesentliche hilft, von ersten Piloten bis zur globalen Industrialisierung des Roll Outs Wettbewerbsvorteile zu realisieren
  • wie Sie eine Cloudarchitektur für Ihre speziellen Herausforderungen und Ausgangsbedingungen aufsetzen, um sofort interne Prozesse zu verschlanken und effizient neue monetarisierbare Zusatzservices zu entwicklen

Was sind die thematischen Highlights?

    • MULTIPROJEKTPLANUNG: Prüfung Alternativen, Schnittstellen zu Non-SAP Systemen, Vertragskonversionen, paralleles Testing, Industrialisierung des Roll outs,  End-to-End Governance, Ownership und Transformationssteuerung
    • PROZESSE: Transformation auf allen Ebenen von E2E-Geschäftsprozessen bis hin zur  Automatisierung - Standardisierung versus Differenzierung der Geschäftsprozesse
    • DATA: Fallstricke Master Data Management, Umgang mit Altsystemen, Datenmigration, Archivierung von Altdaten
    • CLOUD: Schnelle und flexible Bereitstellung von Infrastruktur mit hohem Skalierungspotential- Skalierung von 0 auf 100 – Next level Kosteneinsparungen

CIO, Leiter IT, IT Architektur, SAP, Chief Data Officer, Leiter Digitalisierung

CFO, Leiter Digital Finance, Leiter Accounting, Leiter Controlling, S/4 HANA Lead

Abteilungsleiter IT und Data Warehouse

Leiter Business Architecture & Data Management

VP Data Management

Leiter IT-Steuerung

Strategic Data Lead

Head of Data Governance

Head of Enterprise Architecture Management

Head Big Data & Advanced Analytics

Leiter Digital Supply Chain, Leiter Logistik , Leiter Produktion

Digitale Transformation, Leiter BW, Leiter ERP, S/4 HANA Lead

Erster Tag  – Dienstag, 23. Juni 2020

[13:00 – 13:45 Uhr] Opening Keynote: Data als zentrales Element in der globalen End-to-End Businessarchitektur auf S/4 HANA
  • Welche Auswirkungen hat die Corona Krise auf die S/4HANA Umsetzung?
  • CDO / Master Data Management im Lead der Synchronisation aller Geschäftsprozesse
  • Auswirkungen eines Datenzentrierten Ansatzes auf die IT Architektur und Konzerninfrastruktur
  • Synchronisation unterschiedlicher S/4 Releases für ein stabiles MDM
    Stephanie Hanl, CIO, Schenck Process, Holding GmbH
[14:00 – 14:45 Uhr] S/4 HANA Conversion – was ist Impact für die Organisation– Daten, Funktionen und Strukturen
  • Welche prozessualen und organisatorischen Konsequenzen ergeben sich aus S/4 HANA?
  • Gibt es einen Business Case für die S/4 HANA Einführung?
  • Pilotierung, Changemanagement und Risikokontrolle
    Torsten Koch, Head of GBS Process and Program Management, Boehringer Ingelheim GmbH 
 [15:00 – 15:45 Uhr] Wie gehe ich mit meinen technischen Altlasten um?
  • Drastische Kostensenkung durch Abschalten von Altdatensystemen
  • Sorgenfreie Datenhaltung und Erfüllung der Complianceanforderungen
  • Einfache Analyse der historische Daten auf einer zentralen Plattform
    Session reserviert für Use Case
[16:00 – 16:45 Uhr] S/4 HANA Public Cloud – Fallstricke und Shortcuts
  • Digitalisierung startet mit Prozessharmonisierung
  • Schnittstellencheck und Reduktion Projektkomplexität
  • Best Practice Prozess first, Start in kleinen Legaleinheiten, Skalierung später
    Session reserviert für ausgewählte Partner
[16:45 – 17:30 Uhr] Performanceoptimierung bei Mass Data in S/4 Hana
  • Big Data und HANA – Versprechen und Wirklichkeit
  • Performanceengpässe identifizieren
  • Batches, Shortcuts und längerfristige Lösungen
    Session reserviert für Use Case

Zweiter Tag  – Mittwoch, 24. Juni 2020

[13:00 – 13:45 Uhr] Reporting & Analytics in FocuS/4 Project @Siemens
  • Das FokuS/4 Projekt: Rahmen und Zielsetzungen
  • Überblick Reporting Landschaft & Reifegrad neuer Tools in FIORI, z.B. embedded Analytics (KPI Modeler)•    
  • Lessons learned nach 1.5 Jahren Produktivbetrieb (Performanceoptimierung und Anwendung virtueller Datenmodelle, Massendaten)
    Florian Scheuer, Project Team Lead Analytics & Reporting, Siemens AG
[14:00 – 14:45 Uhr] IT- und Business Architektur: Verzahnung von Produktion und Logistik
  • Welche Fehler sollte man vermeiden?
  • Datenprüfung, Simulation, Testing und Migration
  • Iterative Optimierung zwischen Delta-Ermittlung/Verifizierung und Delta Konfiguration
    Session reserviert für ausgewählte Partner
 [15:00 – 15:45 Uhr] Strategische Transformation von E2E-Geschäftsprozessen mit S/4 HANA
  • „Finance First“ bei gleichzeitiger Sicherstellung eines E2E Prozessdesigns und -umsetzung
  • Multi-Projektsteuerung in S/4 HANA Transformationsprojekten
  • Lösungen für zügige, globale S/4 HANA Rollouts – Erfahrungsbericht aus 5 Jahren Projektarbeit
    Session reserviert für Use Case
[16:00 – 16:45 Uhr] Optimierung der Umstellung auf SAP S/4HANA durch Automatisierung von Testing und Validierung
  • Prozesse in Richtung „Soll-Zustand“ migrieren
  • Automatisierung manueller Aufgaben, Identifizierung von Bilanzrisiken und Analyse von Trends vor dem Produktivstart
  • Testautomatisierung und Validierung vor, während und nach der Umstellung
    Session reserviert für ausgewählte Partner
[16:45 – 17:30 Uhr] Umstellung von Altsystemen auf SAP S/4 HANA Cloud
  • Organisationsstruktur definieren
  • Standardprozesse konfigurieren
  • Schnittstellen realisieren
    Session reserviert für Use Case